eu efre logo

NeuroNetzwerk 9

 

Projekttitel: Fortgeschrittene fMRT-basierte Analyse menschlicher sensorischer Cortices

Projektleiter: Michael HoffmannMichael Hanke

 

NeuroNetzwerk 9

Ziel dieses Projektbereiches ist die Entwicklung und Validierung neuer zielführender experimenteller und neuro-computationeller Ansätze für die Untersuchung der neuronalen Verarbeitung von Sinneseingängen in der menschlichen Großhirnrinde. Dazu werden neuartige Ansätze der Dechiffrierung der kortikalen Verarbeitung mit Hilfe funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRT) entwickelt und auf den visuellen Kortex angewendet. Einerseits werden räumlich hochauflösende fMRT-Ansätze etabliert, geprüft und optimiert. Andererseits werden multivariate Ansätze zur Datenanalyse angepasst, optimiert und zur Auswertung von fMRT-Datensätzen angewendet. Diese methodischen Entwicklungen versprechen ein weites Anwendungsfeld, nicht nur zur Vertiefung des Verständnisses des gesunden Sehsystems, sondern zur Untersuchung von Pathophysiologie und Plastizität des Sehsystems in Patientenstudien und für die Optimierung zukünftiger Therapiestrategien.

 

LIN Colloquium: "Neural representations of social inequality", Prof. Dr. Philippe Tobler

30. Mai 2017, 15:00 Uhr, LIN, Ebbinghaus Lecture Hall 

Weiterlesen...

Ausschreibung: "Veranstaltungen 2017"

Download Ausschreibung

Antrittsvorlesung: "Temporal Plasticity in the Deaf Auditory System Induced by Electric Cochlear Stimulation", Prof. Dr. Maike Vollmer (Dorothea-Erxleben-Professur)

2. Juni 2017, 15:00 Uhr, Zentraler Hörsaal, Haus 22, Campus Universitätsmedizin

Weiterlesen... 

Mitglieder

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

LIN Leibnizinstitut für Neurobiologie Magdeburg