eu efre logo

Graduiertenkolleg „Neurophysiologie
der Verhaltenssteuerung“

SFB logo AZ
Seit dem Start der zweiten Förderperiode des Sonderforschungsbereichs 779 ‚Neurobiologie motivierten Verhaltens’ im Januar 2012 existiert ein neues Graduiertenkolleg in Magdeburg:

Ziel des Graduiertenkollegs ist es, ein Verständnis der Arbeitsweise des Gehirns für die Verhaltenssteuerung zu gewinnen. Ein solches Ziel kann nicht erreicht werden, ohne die Verwurzelung des Verhaltens auf den Ebenen der Molekular- und Zellbiologie sowie der Systemphysiologie zu berücksichtigen. Ein Verständnis der Gehirnfunktion bleibt aber ebenso unvollständig, ohne die psychologischen Verschränkungen des Verhaltens im Blick zu behalten. Das Graduiertenkolleg Neurophysiologie der Verhaltenssteuerung nutzt daher die komplementären Vorteile tier- und humanverhaltensphysiologischer Forschungsansätze und vermittelt ein breites neurowissenschaftliches Methoden- und Wissensspektrum an Promovenden mit psychologischem, medizinischem, physikalischem oder neurowissenschaftlichem Hintergrund. Weiterlesen…

Die Promovenden besuchen neben ihrer Laborarbeit, welche im Vordergrund der Promotion steht, verschiedene kollegspezifische Veranstaltungen. Zusätzlich zu Kolloquien und Seminaren werden auch eine interdisziplinär gehaltene monatliche Vorlesungsreihe ("soft skills") sowie vertiefende Zusatzmodule aus unterschiedlichen Bereichen (Physiologie, Statistik, Genetik, Theorie des Selbst, etc.) angeboten.

Weitere Kernmerkmale im Vorfeld des Graduiertenkollegs sind zweijährige Qualifizierungsstipendien für internationale Bewerber mit Bachelor (zur Gewährleistung eines zügigen Zugangs zur Promotion), sowie ein intensives Betreuungskonzept (Doppel- oder Dreifachbetreuung durch ein Thesis Committee) im Rahmen einer Promotionsvereinbarung. Die wissenschaftliche und organisatorische Selbstständigkeit der Kollegiaten wird durch die Einbindung in organisatorische Abläufe gefördert.

Geleitet wird das Graduiertenkolleg Neurophysiologie der Verhaltenssteuerung von Professor Dr. Frank W. Ohl und Professor Dr. Bertram Gerber.

 

mehr Informationen unter:  www.sfb779.de/graduiertenkolleg.html

LIN Colloquium: "Neural representations of social inequality", Prof. Dr. Philippe Tobler

30. Mai 2017, 15:00 Uhr, LIN, Ebbinghaus Lecture Hall 

Weiterlesen...

Ausschreibung: "Veranstaltungen 2017"

Download Ausschreibung

Antrittsvorlesung: "Temporal Plasticity in the Deaf Auditory System Induced by Electric Cochlear Stimulation", Prof. Dr. Maike Vollmer (Dorothea-Erxleben-Professur)

2. Juni 2017, 15:00 Uhr, Zentraler Hörsaal, Haus 22, Campus Universitätsmedizin

Weiterlesen... 

Mitglieder

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

LIN Leibnizinstitut für Neurobiologie Magdeburg