eu efre logo

NULL-BOCK ODER LERNSTÖRUNG –

WER ZIEHT DIE GRENZE?

Neurobiologen der Uni Magdeburg informieren Pädagogen über neueste Erkenntnisse aus der Gedächtnis- und Lernforschung

Neurobiologen und Hirnforscher der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg geben neueste Ergebnisse der Gedächtnis- und Lernforschung an Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie interessierte Eltern weiter. Wie funktioniert das frühkindliche Gedächtnis, was kann es leisten und was nicht, wie können Lehrer und Erzieher Lernprozesse in Schulen unterstützen, ab wann sprechen wir bei Kindern von einer Lernstörung? Antworten auf diese Fragen geben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am 15. März 2016 auf dem
13. Magdeburger Tag der Erziehung.

Der Neurobiologe Prof. Dr. Jörg Bock vom Institut für Biologie der Universität Magdeburg wird in einem Vortrag zunächst grundlegende Mechanismen von Lern- und Gedächtnisvorgängen erläutern und erklären, wie Umwelt und konkrete Lebensverhältnisse die Entwicklung dieser neuronalen Netzwerke im Gehirn beeinflussen. Anschließend wird die Neurobiologin und Lehrstuhlinhaberin Zoologie/Entwicklungsneurobiologie des Instituts für Biologie, Prof. Dr. Katharina Braun, über die Bedeutung frühkindlicher Lernprozesse für eine gesunde Entwicklung emotionaler und kognitiver Fähigkeiten in späteren Lebensabschnitten  sprechen und die Ursachen für die Entstehung von Lernstörungen diskutieren.

WAS:       13. Magdeburger Tag der Erziehung „Wie lernt das Gehirn richtig? – Einblicke in Lernprozesse und Lernstörungen“
WANN:    Dienstag, 15. März 2016, 14.00 bis 18.00 Uhr
WO:         Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Gebäude 16, Hörsaal 5, 39106 Magdeburg, Universitätsplatz 2

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrer aller Schulformen, Erzieher, Sonderpädagogen sowie an interessierte Eltern. Es wird um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten. Anmeldeschluss ist der 8. März 2016.

Ansprechpartnerin: Madeleine Stiefel, Institut für Biologie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-55001, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressetext: K. Vorwerk

 

CBBS 3 AK BraunFoto: Prof. Dr. Katharina Braun, Neurobiologin und Lehrstuhlinhaberin Zoologie / Entwicklungsneurobiologie des Instituts für Biologie

Ausschreibung: "CBBS ScienceCampus"

Deadline: 30. September 2017

Download Ausschreibung

Zum Wissenschaftscampus...

Salonabend des CBBS - Neuro-Wissenschaft trifft Wirtschaft

10. Oktober 2017, 17:30 Uhr

Weiterlesen...

Forschen in Europa

21. September 2017, ganztägig ab 09:00 Uhr, OVGU, Gebäude 22, Hörsaal 2 und Gebäude 16 Hörsaal 5  

Weiterlesen...

CBBS feiert 10-jähriges Jubiläum!

22. November 2017, 18:00 Uhr 

Weiterlesen...

weitere Meldungen

Weiterlesen... 

Mitglieder

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

LIN Leibnizinstitut für Neurobiologie Magdeburg